Die Vogelhochzeit


Hey ihr 🙂

Heute weiche ich ein bisschen vom Thema ab. Ich möchte euch meine Vögel zeigen, welche nicht geknüpft, dafür aber aus gaaaanz viel Wolle gemacht sind.

IMG_6743

Ihr könnt sie im Prinzip ganz leicht nachmachen (wenn sie euch gefallen ^^)

Ihr braucht:

Wolle (wenn der Vogel bunt sein darf, tun es auch Wollreste)

Karton

Pfeifenputzer in passenden Farben (orange/rot für den Schnabel; Gelb- – Brauntöne für die Beine)

Kulleraugen

diversestes „Klimbim“ zum Verzieren der Vögel (hier Hut, Stoffreste, Plastikblumen, Engelshaar,…)

Schere

Heißklebepistole

Nadel (am Besten eine dickere Nadel, damit ihr einen Wollfaden einfädeln könnt)


Material für die Bommel

Schritt 1:

Zuerst braucht ihr den Karton. Malt auf den Karton zwei Kreise (Durchmesser ca. 8 cm). In diese Kreise malt ihr jetzt auf dem selben Mittelpunkt je einen Kreis mit 6 cm Durchmesser. Schneidet diese Ringe aus (sie müssen ganz bleiben).

Dann malt ihr noch zwei kleinere Kreise (Durchmesser ca. 5 cm) auf den Karton auf und in diese weitere zwei Kreise mit 3 cm. Durchmesser. Auch diese Ringe schneidet ihr so aus, dass die Kreise ganz bleiben.

Schritt 2:

P1040051sig

Schneidet euch nun von der Wolle einen laaaaangen Faden ab und Wickelt den um den Ring (Achtung: Beide gleichgroßen Kartonringe übereinander legen. Das wird noch wichtig später). Das macht ihr solange bis das Loch in der Mitte komplett voll ist (Es funktioniert leichter, wenn man die Wolle mit Hilfe einer Nadel wickelt ^^). Sollte euer Faden zu kurz sein ist das egal. Ihr könnt beliebig oft einen neuen Faden verwenden (evtl. auch in anderen Farben). Wenn euch das ganze zu lange dauert und eure Nadel dick genug ist, könnt ihr auch 2 Fäden gleichzeitig verwenden, dann geht es doppelt so schnell 😉 Logisch.

P1040053sig

Schritt 3:

Wenn der das Loch zu ist schneidet ihr am Rand zwischen ihnen die Fäden auseinander (einmal im Kreis)!

P1040054sig

Nun zieht ihr die Kreise etwas auseinander und wickelt einen Faden (passende Farbe) zwei/dreimal um die Mitte und verknotet ihn fest. Nun könnt ihr die Ringe entfernen (kaputt machen ^^) und eure Kugel ist fertig.

P1040055sig

P1040056sig

Am Ende könnt ihr noch wegstehende Fäden (ABER NICHT die ganz langen, die ihr um die Mitte gebunden habt) abschneiden, damit es eine schöne Kugel wird.

Schritt 4: Wie aus den Bommeln Vögel werden

Zuerst näht ihr den kleineren Bommel (den Kopf) auf den Großen Bommel. Dafür könnt ihr die Enden des Fadens den ihr in der Mitte beim Zusammenbinden verwendet habt, verwenden. Schaut dass der Kopf ordentlich fest sitzt!

Schritt 5: 

Nehmt die Pfeifenputzer und biegt in das ende ein „V“. Dafür benötigt ihr ca. 3-4 cm. Dann schneidet ihr ein ca. 8 cm langes Stück ab und wickelt das Ende einmal um die Mitte des „V“’s. So entstehen die Beinchen des Vogels. Für die Schnäbel braucht ihr zwei weitere kleine „V“ in der passenden Farbe.

Schritt 6: Heisklebepistole

Klebt nun alles was ihr verwenden wollt an die richtige Stelle am Vogel. Die Pfeifenputzer klebt ihr an die Unterseite, die Kulleraugen auf die Vorderseite des kleineren Pommels, die Schnäbel ebenfalls auf den kleinen Pommel. Nun verziert (oder bekleidet) ihr die Vögel noch mit dem Rest, was ihr so verwenden wollt. Verpasst ihnen eine Frisur, klebt ihnen ein Hütchen auf, eventuell könnt ihr auch bunte Federn verwenden.

Fertig sind die kleinen Vögel 🙂

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Die Vogelhochzeit“

Deine Meinung dazu? :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s