Ein weiteres Kurbändchen/Sommerwichteln


Hey ihr 🙂

Heute zeige ich euch mein zweites Kurbändchen, welches zusammen mit dem ersten an eine Freundin nach Deutschland verschickt wurde. Diese Freundin hat mir schon des Öfteren über schwere Zeiten hinweg geholfen und hat sich eine kleine Überraschung verdient (wie ich finde).

Das zweite Band sieht wie folgt aus:

verschenkt
verschenkt

Bis am 1.8. könnt ihr euch noch hier für das Sommerwichteln „anmelden“. Ich würde mich freuen, wenn noch ein paar Leute dazukommen würden 😉

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag 🙂

Lg Babsi

Werbeanzeigen

Wollzuwachs aus Deutschland


Hey ihr 🙂

Eine gute Freundin war Anfang August bei mir zu Besuch und hat mir freundlicherweise ein Wollpaket mitgenommen (10 € weniger Versandkosten 😀 )

Jz bin ich wieder ausgerüstet was die dickeren Garne betrifft 😀 Einige Töne sind mir ja leider schon ausgegangen…heißt: Der Nachschub war bitter nötig 😀 (ich glaub das redet sich jeder Süchtige ein *grübel*)

Lg Babsi

Idee: Wichteln


Hey ihr 🙂

Ich würde mal gerne eine Frage in den Raum werfen:

Habt ihr Lust auf ein Sommerwichteln?

Mich würde es sehr freuen, man könnte andere Blogs besser kennen lernen und bekommt so ganz nebenbei auch noch eine nette Kleinigkeit geschickt.

Was ist wichteln? Für alle die den Begriff nicht kennen 😉 Einige Leute tun sich zusammen und verpflichten sich dazu in einem ausgemachten Zeitrahmen dem Wichtelkind eine kleine selbstgemachte Überraschung zuzusenden. Gleichzeitig bekommt man von jemanden anderen, deren Wichtelkind man selbst ist, ebenfalls eine Überraschung. Am Anfang werden einfach alle Namen in einen Topf geworfen und die Leute zusammengewürfelt. Somit bekommt jeder von jemanden Unbekanntes eine kleine Überraschung ^^

(Da ich selbst ja die Zuteilung random machen würde, hätte ich zwar keine Überraschung, aber trotzdem würd ich mich gerne auch aktiv daran beteiligen ^^ Ich kann wenigstens jemanden überraschen und wüsste halt dann von wem ich was bekomme ^^)

Das ganze würde ich allerdings nur starten wenn sich bis Ende Juli (nach meiner Kur) 8-10 Leute melden würden… ich glaube mit weniger Leuten wäre es recht langweilig (außer ihr überredet mich weil ihr das auch zu 5 oder 6 unbedingt machen wollt ^^)

Wegen der Adressen. Damit die Überraschung bleibt wäre es am sinnvollsten wenn ich dann eure Adressen bekomme und an die jeweilige Person weitergebe. Ich versichere euch damit vertraulich umzugehen und erwarte dies auch von allen anderen Mitspielern!

So… in diesem Sinne 🙂 noch einen schönen heißen Donnerstag und bleibt kreativ 😀

Ach ja: Zur Anmeldung bitte einfach ein eindeutiges Kommentar hier hinterlassen!! 🙂 Würd mich drüber freuen. Und noch was, es ist alles selbstgemachte erlaubt…nur wobei…bei essen würd ich vil doch eher nein sagen 😉 Also bitte basteln, häkeln, nähen, knüpfen, zeichnen, kleben, stempeln, sägen,….usw usw…

Eure Babsi

Kurze (ungeplante) Unterbrechung der Sommerpause


Hey ihr 🙂

Eigentlich zwinge ich mich ja jeden Tag keinen neuen Beitrag zu schreiben, obwohl mir hier auf Kur tausende Gedanken im Kopf herumschwirren und ich auch schon überlegt habe, ob ich nicht einfach nur die Knüpferei pausieren lasse… ne lass ich nicht ich lass alles pausieren ABER…da kommt das aber… Ich hab plötzlich 40 Follower *.*

Das ist total toll 🙂 Ich hab mich richtig gefreut als sich mit dashaekelkabinett mein 40. Follower angekündigt hat. Hab mir dann danach den Kopf zerbrochen, ob ich das jetzt einfach bösartig ignoriere, oder ob ich dafür (zur Feier des Tages sozusagen ^^) die Pause mal flott unterbreche 😀

So, wie ihr anhand dieses Beitrages schon erahnen könnt, hab ich mich dafür entschieden sie mal eben flott und ganz kurz und ausnahmsweise und so zu unterbrechen 😀

Da nur blabla und danke danke usw echt langweilig wären, zeige ich euch heute auch schon das erste Kurband. Kurbänder sind die Bänder die ich hier auf Kur knüpfe (geknüpft habe und knüpfen werde). Derzeit gibt es davon schon 2 fertige und 2 halb fertige (und ja ich bin heute erst den 5. Tag hier, aber ich hab viel Ruhe ^^)

Hier das versprochene 1. Kurband *Trommelwirbel*:

P1040151mit sig P1040166sig

Ich konnte mich nicht für das Bild entscheiden, daher gibts nun zwei 🙂 Extra für euch heute vor dem Kurhotel gemacht (und wow…alte Leute finden es nicht mal komisch, wenn jemand Bänder fotografiert… da kam nur von einer Dame „Och das ist aber hübsch geworden. Hast du das selbst gemacht?“… hier könnte ich mich noch wohl fühlen ^^)

Lg und noch einen schönen Abend 😉

Babsi

 

Sommer Pause


Hey ihr 🙂

Auch bei mir wird es eine erzwungene Sommerpause geben. Ich werde am Dienstag auf Kur fahren und daher keine Zeit für den Blog (und vil auch nicht fürs Knüpfen) haben.

Ich weiß nicht, ob ich dann wieder sofort blogge, oder die Sommerpause noch etwas verlängere, da mein Freund danach ja zu mir kommt und wir da auch ganz viel zu tun haben 😉 Das steht noch in den Sternen… Spätestens im September hört ihr dann mit (hoffentlich) vielen neuen Dingen von mir 😀

(Blogs lesen, Beiträge kommentieren und liken werde ich aber weiterhin XD)

Lg Babsi

Löwenzahnhonig…


oder „Malzbier fürs Brot“, wenn es nach meinem Freund ginge 😉

Der Artikel ist leider in Vergessenheit geraten und wurde heute von mir in den Entwürfen wiederentdeckt…daher könnt ihr das Ganze nun nur noch schlecht nachmachen, da es nicht mehr so wirklich Löwenzahn gibt 😦

Keine Angst, hier handelt es sich einfach um einen selbstgemachten Honig aus Löwenzahnblüten (und Wasser, Zitronen und einen Haufen Zucker) und nicht um Malzbier…ich muss aber zugeben, dass es wirklich Malzbier im Geschmack ähnelt…süßem, klebrigen Malzbier 😉

Im Prinzip ist das ganze sehr einfach. Zuerst braucht ihr viel Löwenzahn. Die Mengenangabe ist etwas vage: Ihr braucht eine große Schüssel Löwenzahn.

LöwenzahnWir haben unseren ganzen Garten „entlöwenzahnt“, wenn ich es so sagen darf und zusätzlich in den brach liegenden Feldern in unserer Gasse danach gesucht. Nach ca. einer halben Stunde hat man die geforderte Menge beisammen. Passt beim Pflücken nur darauf auf, dass ihr möglichst wenig Stiel dabei habt. Umso mehr Grün, umso heller (und angeblich auch bitterer oder so) wird der Honig –> also wirklich nur die ganz offenen Blütenköpfe nehmen.

Nun sucht ihr euch 2 Zitronen und scheidet sie in Scheiben. Gebt in einen Topf mit Wasser, die Löwenzahnköpfe und die ganzen Zitronenscheiben.

Löwenzahn im Topf

(Die restlichen Zitronenscheiben sind schon unter die Löwenzahnköpfe gerührt ^^)

Dann stellt ihr den Topf auf den Herd und bringt das ganze zum Aufkochen.

IMG_7208 IMG_7209So sollte es danach aussehen. Nun stellt ihr den Topf von der Platte weg und gebt den Deckel drauf. Das ganze lasst ihr am Besten über Nacht stehen. (Bei uns stand der Topf von ca. 15 Uhr bis 10 Uhr am nächsten Tag.)

Nun geht’s weiter. Ihr braucht nun Zucker und viel Zeit. Rührt immerwieder den Topf um, sonst brennt euch noch was an. Legt euch ein Tellerchen neben den Topf und gebt immerwieder ein paar Tropfen auf das Teller. Wenn ihr das Gefühl habt, die Flüssigkeit am Teller hat die Konsistenz eines Honigs (sehr dickflüssig und zieht Fäden) ist der Honig fertig. In erhitzter Form im Topf ist er immer noch flüssig.

20150426_161421 20150426_161453

Am Ende hat meine Mutter etwas mehr auf das kleine Teller gegeben und auch in eine kleine Schüssel, um zu sehen, ob die Konsistenz schon stimmt. Wie ihr seht, ist das ganze nicht mehr flüssig. Ihr nehmt euch jetzt leere Marmeladengläser und füllt den Honig mit einem Trichter in die Gläser.

FERTIG 😀

20150426_161428

Wenn ihr die genauen Angaben braucht, schreibt mir einfach eine Mail, dann schicke ich sie euch 😉

(Sry für die Qualität der letzten paar Fotos. Meine Kamera hatte keinen Akku mehr und der Honig wurde trotzdem fertig *grrr*)

eure Babsi blau