Die Qual der Wahl…


… oder „Warum ich es so witzig fand, dass paulinpepe mir gerade jetzt einen Kommentar zum Thema Farbfindung schrieb“

Ich nehme mir die letzten Tage ganz bewusst Zeit fürs Knüpfen, da ich es so schade finde, dass ich durch Umzug und sonstigen Stress, zu so wenig komme.

Gut – gesagt getan – ich hab mir meinen Vorlagenordner geschnappt und durchgeblättert… was möchte ich denn schönes „fabrizieren“? Was komplett neues? Was altes, mit neuen Farben? Oder möchte ich was halbfertiges endlich mal beenden?… Ja eigentlich entschied ich mich für letzteres… ABER ich fand das gesuchte halb fertige Bändchen nicht… es scheint in Österreich zurückgeblieben zu sein 😦

Gut – so blieb mir nichts anderes übrig als mich nochmal zu meinen Ordner – dieses Mal leicht enttäuscht und genervt – zu setzen und wieder zu überlegen, was ich nun mache. Ich entschied mich für ein schon geknüpftes Muster, klassisch, nicht zu breit, nicht zu dünn…. Nun kam aber die nächste schwierige Aufgabe auf mich zu… welche Farben denn? Für das Bändchen benötigte ich 8 Farben… ja drin sein sollte das schon bei meinen geschätzt 40 verschiedenen Wollen… aber welche Kombination soll es denn diesesmal sein?

Wie gewohnt griff ich wieder zu blau und lila Tönen… dann dachte ich mir allerdings … ne nicht schon wieder in die Lila Phase… das hatten wir doch erst… außerdem habe ich dieses Muster schon in Lila-Rosa Kombination… Dann dachte ich mir, weißt du was… du nimmst jetzt einfach ganz merkwürdige Farben, nimm die Knäuel, welche noch am größten sind, welche du am wenigsten verwendest und leg einfach los!

mit Anleitung

Gesagt getan… ich hab dann tatsächlich keine Farbabstufungen oder ähnliches gewählt, sondern ganz ganz stur, Knäuel, welche ich recht wenig verwende (Ausgenommen weiß… irgendetwas neutrales brauchte ich dann doch noch in dem Band). Raus kam dieses Band und ich  muss sagen, ich finds gar nicht mal so schlecht 😀 Und ich bin über meinen Schatten gesprungen 😀

P1040463

Werbeanzeigen