Gemüse Sauce – Resteverwertung


Heute mal was komplett anderes von mir – ja ich merks auch: mein Blog mausert sich zu einem „Alles was mir einfällt schreib ich rein“-Blog. Ob das nun gut oder schlecht ist, weiß ich ehrlicherweise noch nicht so genau, aber das wird sich schon noch herausstellen… Spätestens nach Weihnachten wirds wieder handwerklicher werden, wenn ich Dinge zeigen darf und kann, die ich jetzt noch geheim halte (n muss).

Heute zeige ich euch auf alle Fälle ein Resteessen-Rezept. Eigentlich hab ich Gemüse zu einem Putensteak mit Bratkartoffeln gemacht, das hat mein Partner allerdings nicht angerührt, somit musste es am nächsten Tag nochmal verwertet werden – dieses Mal als Nudelsauce.

img_20160927_141436

Ein Pfannenfoto gibts nicht, hab erst beim Essen beschlossen, dass es einen Blogeintrag wert wäre (nachdem ER es auch angerührt hat).

Ihr braucht folgendes:

Gemüse, das ihr verarbeiten müsst …Hier warens:

  • 1 Zucchini
  • 1 roter Paprika
  • 3 Tomaten (überreif)
  • 3 Karotten
  • 5 Zehen Knoblauch

Zusätzlich noch einen Becher Saure Sahne oder Schmand (Sauerrahm – für die Österreicher ❤ )

Salz, Pfeffer, Oregano, Wasser, geriebener Käse (evtl)

Zuerst bereitet euch das Gemüse vor, alles klein schneiden (bei mir warens kleine Würfel) – Die Karotten hab ich einfach ewig „geschält“, gab schöne dünne Streifen.

Bratet den Knoblauch in ein bisschen Öl in der Pfanne an, dann gebt alles (außer die Tomaten) in die Pfanne, rührt um, dass es schön vermischt ist und deckelt das Ganze zu. Wenn die Zucchiniwürfel weich sind, könnt ihr die Tomaten dazu tun und die auch noch mal so ca 1 Minute dünsten/kochen lassen.

Jetzt die Saure Sahne dazu geben, umrühren und mit dem Würzen beginnen. Ich schreib hier keine Mengen – einfach je nach Geschmack (Oregano macht sich aber echt gut drin ^^). Sollte die Masse nicht flüssig sein, könnt ihr ein wenig Wasser rein geben, bei mir wars nicht nötig. Ebenfalls fakultativ könntet ihr ganz am Ende geriebenen Käse einrühren  – oder ihr streut diesen einfach aufs Teller.

Im Prinzip wars das schon, Nudeln kochen und fertig 🙂

Damit wünsch ich euch noch einen schönen Tag und guten Appetit

Eure Babsi

2 Kommentare zu „Gemüse Sauce – Resteverwertung“

Deine Meinung dazu? :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s