Einfache Brötchen


Hey ihr 🙂

Heute gibt es wieder mal etwas zum Nachbacken: einfache helle Brötchen.

img_8073

Das braucht ihr:

60 dag Mehl

1 Pk Germ (bzw 2x Trockengerm)

350 ml lauwarmes Wasser

bisserl Honig (ich hab 2 Runden in die Schüssel gespritzt)

2 TL Salz

60 g geschmolzene Butter

1 Ei oder etwas Milch

img_8055

Bevor ihr die Zutaten zusammen mischt, heizt das Backrohr auf 200 Grad vor (Ober- Unterhitze). Dann beginnt ihr am Besten mit der Butter und lasst sie schmelzen.

img_8056

Während die Butter vor sich hin schmilzt, gebt die restlichen Zutaten zusammen in eine Rührschüssel . Ihr müsst auf keine bestimmte Reihenfolge achten – einfach alles rein. Wenn die Butter geschmolzen ist könnt ihr sie auch in die Schüssel kippen und anfangen die Masse rühren zu lassen.

Wenn der Teigklumpen kompakt ist könnt ihr aufhören, ihn mit Mehl bestreuen und für ca. 10 Minuten ziehen lassen. Bei mir war er etwas klebrig, das ist aber überhaupt nicht schlimm. Ihr knetet den Teig nach den 10 Minuten sowieso kurz mit der Hand durch – somit bekommt er noch etwas Mehl dazu 🙂

img_8064

Nachdem ihr den Teig nochmal kurz geknetet habt nehmt euch etwas Teig auf die Hand und formt Gebäck nach euren Wünschen – alles ist möglich. Ich bevorzuge die normale „Semmel-Form“ –  meine Mutter eine Schneckenform. Macht die Brötchen nicht zu groß, sie werden noch ein bisschen aufgehen während des Backens.

img_8066

Habt ihr alle Brötchen geformt, schneidet ihr sie oben alle ein (bei mir wurden es 10 Stück) und braucht dann nur noch das verqirrdelte Ei, mit welchem ihr die Brötchen komplett einstreicht. Bei besonderen Formen, wie zb eine Schnecke, braucht ihr die Brötchen nicht einschneiden.

img_8068

Hinweis meiner Mutter: Sie streicht die Brötchen nur mit Milch ein. Dann werden sie nicht so goldbraun, sondern bleiben heller. Das ist aber Geschmackssache.

Fakultativ: Ihr könnt nun auch noch Sesamkörner oder Ähnliches auf die Brötchen streuen.

Die fertigen Brötchen lasst ihr nun zwischen 20 und 30 Minuten im Rohr und zwar in der untersten Schiene. Je nach Größe fariiert die Dauer. Meine Brötchen waren 25 Minuten im Rohr. Beim ersten Mal nehmt euch nach ca 20 Minuten einfach ein Brötchen raus und schneidet es durch, so könnt ihr am Besten einschätzen wie lange eure Brötchen noch brauchen.

img_8071

Lasst sie euch schmecken 🙂

Werbeanzeigen

Sammelbeitrag: Adventkalender


Leider konnte ich nicht zeitnah die Bilder posten. Meine Kamera hatte ein kleines Problem, bzw weiß ich jetzt, dass nicht die Kamera, sondern das dazugehörige Kabel einen Defekt hatte. Ich konnte schlichtweg keine Bilder mehr auf den PC spielen und einen passenden Cardreader für die große Speicherkarte hatte/habe ich auch nicht zu Hause.

Da ich hoffte, dass nur das Kabel kaputt ist, habe ich eines via Amazon bestellt… und tadaaa die Kamera ist noch heile, sie brauchte nach langer Zeit nur mal ein neues Kabel.

Da ich nun nicht mehr genau weiß, was in welchem Türchen versteckt war habe ich eine kleine Collage mit allen Türchen erstellt und diese möchte ich euch heute nun präsentieren:

unbenannt unbenannt2 unbenannt23 unbenannt234 unbenannt2345 16

Die Schlüsselringe habe ich leider vergessen in eine der Collagen einzufügen 😦 Außerdem fehlt auch der gegessene Nikolo… Somit kommen wir auf 24 wunderschöne Türchen, deren Inhalt mich immer wieder überrascht und/oder beeindruckt hat. Die wunderschön geknüpften Bänder, das für mich passende Material, die schöne Wolle,…. allesamt bin ich total zufrieden und freue mich schon wieder ganz dolle auf den nächsten Advent… ist ja nicht mehr lang hin 😉

In dem Sinne ein schönes Jahr 2017 und jetzt nach dem Stress noch ein paar schönere ruhigere Tage 🙂

Lg Babsi