Schlagwort-Archive: rumkugel

Raffaelo- und Rumkugeln


Hey ihr 🙂

Heute mal was ganz anderes von mir. Zwei super-einfache-leckere Rezepte:

Raffaelokugeln

Dafür braucht ihr:
Bild

30 dag geriebene, weiße Schokolade
10 dag Staubzucker
10 dag geriebene Butter (wir verwenden einfach Margarine)
15 dag Kokosett
je 4 EL Orangensaft und Rum
1 Pk. Vanillezucker

Zuerst gebt ihr von den 15 dag Kokosett 5 dag zur Seite. Die kommen nicht in den „Teig“, sondern werden später noch benötigt.
Jetzt verknetet ihr zunächst den Zucker mit der Butter (am Besten mit der Gabel ^^). Danach einfach noch die anderen trockenen Zutaten dazugeben. Wenn das ganze gut vermischt ist, gebt ihr noch die Flüssigkeiten dazu. Jetzt könnt ihr testen, ob ihr aus der Masse schon eine Kugel formen könnt, oder ob es euch noch zu wenig gut hält. Wenn es noch nicht hält gebt einfach noch 2 EL beliebiger Flüssigkeit hinzu.

Nun sollte das ca. so aussehen:
Bild

In der kleinen Schüssel ist das restliche Kokosett. Formt nun (das ist nun Handarbeit ^^) Kügelchen und wälzt sie im Kokosett. Am Besten macht ihr das zu Zweit, da der „Kugelroller“ nach ein paar Kugeln so klebrige Hände hat, dass er mehr Kokosett auf den Fingern hat, als die Kugeln ;)

Da in den Kugeln Butter ist, solltet ihr sie im Kühlschrank aufbewahren ;)

Noch zum zweiten Rezept:

Rumkugeln

Ihr braucht:
Bild

20 dag Staubzucker
20 dag geriebene Nüsse (wir verwenden Walnüsse)
20 dag geriebene Kochschokolade
je 4 EL Orangensaft und Rum
Kristallzucker

Das Prinzip ist ähnlich, wie bei den Raffaelokugeln ;) Zuerst gebt ihr die trockenen Zutaten zusammen und vermischt sie gut. Danach den Orangensaft und den Rum. Auch hier nach dem vermischen den Test machen, ob die Masse schon klebrig genug ist und eventuell 2 EL einer Flüssigkeit dazugeben (evtl auch mehr, aber tastet euch lieber langsam heran, sonst wird es zu matschig ^^).

Nachdem ihr die Masse habt nehmt ihr euch wieder eine Schüssel und füllt dieses mal Kristallzucker hinein (statt dem Kokosett). Die Kugeln werden hier nämlich in Zucker gewälzt.

Diese Kugeln müsst ihr nicht im Kühlschrank lagern ;)

Nun noch das Endergebnis:
Bild

Ps.: Ihr könnt natürlich auch den Orangensaft durch Rum ersetzen (speziell bei den Rumkugeln), allerdings mögen wirs halt lieber gemischt ;) Das ganze geht „kinderfreundlich“ natürlich auch umgekehrt. Es geht ja nur um die Flüssigkeit :D