Schlagwort-Archive: Tag

Weihnachten in Wien


Relativ spontan fuhr ich dieses Weihnachten zu meinen Eltern nach Wien.

Wir packen in meinen Koffer…

Aufgrund der Spontanität musste ich auf einen Nachtzug ausweichen, alles andere konnte ich mir nicht leisten. Eigentlich eine ganz nette Alternative, allerdings konnte ich mich ca. gegen 5 Uhr früh nicht mehr wach halten, schlief ein und wachte ohne meinen Rucksack wieder auf… Jemand hatte ihn mir geklaut. Diese Ereignis überschattete die 6 Tage natürlich und führte dazu, dass die ersten Tage sehr sehr stressig waren.

Nichts desto trotz versuchten wir uns schöne Tage zu machen. Für den 22.12 hatte ich mir schon im Vorfeld mit Freunden ausgemacht, Tanz der Vampire anzusehen. Zuvor fuhr ich mit meiner Muttern zum Stefansplatz und bummelte etwas durch den 1. Bezirk… Wien ist immer noch die schönste Stadt in meinen Augen ❤

Meine Mutter und ich vorm Stephansplatz
Straßenbeleuchtung
Straßenbeleuchtung – Graben
Beleuchtung – Kärtnerstraße
Ronacher

Meine Mutter und die Mutter der Freunde kam ebenfalls mit, sowas lässt man sich ja nicht entgehen 😉

Freunde

Wie immer hatten wir uns Stehplatzkarten reserviert, diese kosten nur 5€, wenn man schnell ist, bekommt man allerdings trotzdem einen super Platz. Dieses Mal waren wir etwas zu langsam und standen recht weit am Rand, allerdings werden wir es zu Ostern einfach noch einmal versuchen 😉

Es war, trotz der „halben“ Sicht auf die Bühne ein extrem gelungener Abend, die Besetzung war (mit Ausnahme der Sarah) grandios!

Mit dem nächsten Tag (23.12) begannen sowohl die direkten Weihnachtsvorbereitungen als auch die Verwandtschaftsbesuche 🙂 Meine Taufpatin besuchte uns und wir begannen den Baum zu schmücken. Nach meinem klar in Silber und Schwarz gehaltenen Baum machte es riesen Spaß den Baum meiner Eltern kunterbunt zu schmücken 🙂

Verwandtschaft
Der Baum meiner Eltern

Der Baum meiner Eltern wurde mit der Zeit zu einem Sammelsurium verschiedenster Erinnerungsstücken. Auf dem Baum finden selbst gebastelte Anhänger aus meiner Grundschulzeit ebenso Platz, wie die (noch ganzen) ersten Kugeln meiner Eltern, Geschenke von Familie und Freunden und so vieles mehr Platz. Daher dauert das Schmücken bei uns auch immer 2 Tage. Man freut sich, alt bekannte Dinge wieder zu sehen, überlegt zusammen, woher man diese bestimmte „Kugel“ denn nun hat und schwelgt in Erinnerungen.

Am 24.12. feierten wir im engen Kreis der Familie, meiner Schwester besuchte uns und meine Oma war ebenfalls bei uns. Gegessen haben wir eine Mischung aus Silvester-  (Aufstriche) und Weihnachtsplatte (Käse und Wurst), da ich ja zu Silvester nicht mehr in Österreich war.

Die Bescherung fand natürlich noch vor dem Essen statt, wie immer recht traditionell. Die Weihnachtsgeschichte wurde vorgelesen und Weihnachtslieder wurden gesungen. Das Highlight wurde von meiner Schwester und ihrer Freundin geliefert. Sie versuchten sich auf dem Klavier und begleiteten uns bei Stille Nacht, heilige Nacht.

Auf das Geschenke auspacken freute ich mich besonders, da ich meiner Mutter eine Art „Wenn-Buch“ gebastelt hatte. Für jeden Tag des kommenden Jahres gibt es ein Couvert, welches sie öffnen darf. Sie hat sich riesig gefreut (und schickt mir jeden Tag eine Nachricht mit dem Inhalt des heutigen Tages). Genaueres folgt aber in einem Extra Beitrag 🙂

Das Wenn buch

Am 25.12 legten wir Pause ein, Abends kamen dann wieder Freunde von mir und wir veranstalteten einen Spieleabend. Der Start war etwas holprig, wir hatten alle den Treffpunkt um 17 Uhr verschlafen 😉

Natürlich dürfen bei der Erzählung über die Weihnachtstage auch meine zwei Katerleins nicht fehlen 🙂 Sowohl Tommy als auch Petzi sind fitt (wobei Tommy gealtert ist und Petzi etwas zugenommen hat)

Tommy, der grimmige Opa, der aber extrem verschmust ist, auch wenn man das hier nicht so sieht.
Petzi, die Schlafmütze

Am nächsten Tag besuchten wir meine andere Oma, bei der auch meine Tante war. Wir feierten Weihnachten und – zu meiner Überraschung – auch meinen Geburtstag, welcher im Jänner sein wird.

Geburtstag

Mein teuerstes Weihnachtsgeschenk war übrigens ein neuer Reisepass, damit ich Österreich wieder verlassen durfte. Dies machte ich dann am 27.12.  Gestresst von den Tagen (aber dennoch glücklich dort gewesen zu sein) kam ich wieder in Deutschland an 🙂 Mein Freund holte mich ab – die Katzen begrüßten mich zu Hause.

Flauschi
Micky mit dem Silberblick

In diesem Sinne wünsche ich euch noch schöne (Ferien-)Tage 🙂

Babsi

Was die Babsi so tut, wenn sie keine Zeit hat


Hey ihr 🙂

Heute hab ich bei der Busfahrt wie immer Freedom Call gehört und so nebenbei die Galerie durchgeblättert… Da ich noch nicht sooo lange mein neues Handy habe, ist die noch recht leer und ich war schnell durch 😉

Ich dachte mir trotzdem, dass das ja mal ein netter Beitrag wäre, wenn ich euch so zeige, was ich die ganze Zeit so mache, wenn ich mal wieder die 1:20 h in die Arbeit fahre oder eine stunde zu früh dort bin, weil der Bus irgendwie immer gerade so verspätet ist, dass ich 5 min zu spät ankomme und ich daher nun mit dem Bus ne Stunde früher fahren muss… oder was ich so tu, wenn ich auf den Bus warte… Naja auf jeden Fall hab ich mir da paar Fotos zusammengestellt 🙂

Den Anfang macht dieses Bild:

Beim Verlassen des Hauses

Ich hab das Haus verlassen und war auf dem extrem langen Weg zur Bushaltestelle (die einfach nur auf der anderen Straßenseite liegt). Da der Bus erst in 2 Minuten kommt hab ich mal schnell ein Foto gemacht. Mir haben die Sonnenstrahlen so gut gefallen 🙂

IMG_20151026_122904

Mit dem Bus ging es dann in den Nebenort… Die Fahrt dauert „nur“ 15 Minuten 🙂 Im Nebenort angekommen wartet man dann wieder 10 Minuten auf den nächsten Bus. Neben der Bus/Zug Haltestelle ist ein kleiner Bach, über diesen Bach geht eine Brücke. Babsi dachte sich… mir ist langweilig und das wetter ist schön… lass uns mal den Bach fotografieren.

Wie ihr schon erkennen könnt, brauchte ich dann auch im Bus wieder ne Beschäftigung: Das Bild wurde promt mal bearbeitet 😉

IMG_20151106_100012

Wieder zurück auf der Bushaltestelle entstand dann dieses bild… ÖÖÖHM Was ist denn das? Ich versuche mal reinzuzoomen:

d

Ein Bus der in die Pause fährt und dafür statt ner Zahl eine Kaffeetasse auf der Anzeige stehen hat. Das fand ich total süß, weil ich das so noch nicht kenne 🙂 Musste ich schnell fotografieren, bevor der Bus weg ist. Mein Bus steht übrigens auch schon da… schnell mal rein in den Bus und wieder Freedom Call eingeschaltet.

Da ich euch da kein Bild zeigen kann… wobei…lasst mich mal schnell googlen…hier ein Bild davon xD

Freedom Call

So… 1:20h später… ne falsch ich war ja schon im Nebenort… 55 Minuten später kam ich dann in Aschaffenburg an. Pünktlich 13 Minuten zu spät – bzw ca. 55 Minuten zu früh für die Arbeit… ich bin trotzdem zum Mci rein gegangen, hab mir von Harkim ne heiße-weiße Schokolade geholt und mich dann gemütlich reingesetzt.

Das sah dann so aus:

bei Mci

Jetzt wissen die, dass ich komisch bin 🙂 Wurde teilweise von den Schichtführern auch kritisch beäugt, weil ich da mit den Kopfhörern, wippend, häkelnd und Heiße-Schokolade trinkend da saß. Die finden mich jz vielleicht etwas komisch, aber sind trotzdem noch nett zu mir ^^ (und einer hat mir nen Tatoowierer empfohlen… weiß nicht was er mit Häkeln so verbindet 😉 )

Sodala… jetzt hab ich dann für einige Zeit keine Fotos für euch 😦 Ich mein ok sicher ich hab noch eins gemacht 😉 Ich hab meine Schichtpläne für nächste und übernächste Woche abfotografiert. Aber die zeige ich euch nicht… nicht dass dann noch ein Kunde mehr in meiner Arbeitszeit auftaucht 😉

halb 8 war ich heute Abend dann zu Hause, hab die Zeit mit meinem Freund noch ein bisschen genossen, der von seiner Arbeit auch noch total fertig ist (10 Stunden post sortieren, briefe und Pakete austragen sind auch nicht so ohne) und jetzt werden wir schlafen gehen… wie alte leute schon um 21 Uhr… und um es noch spießiger werden zu lassen gibts noch ein Bild:

Geheimnisse des Universusms

Die Gute-Nacht-Geschichte wird – wie jeden Abend – von der DVD Sammlung „Geheimnisse des Universums“ übernommen. Heute hören wir uns die Folge über Nemesis an.

in diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Nacht 😉